BERATUNGSHILGFE

Sehr geehrte Mandanten, 

 

wir haben Sie darauf hinzuweisen, dass Sie für eine Beratung oder ein außergerichtliches Tätigwerden unsererseits ggf. Beratungshilfe in Anspruch nehmen können. Sollte Ihnen Beratungshilfe bewilligt werden, so haben Sie pro Angelegenheit lediglich einen Eigenanteil in Höhe von 15,00 € zu entrichten. Die restlichen Beratungsgebühren werden von der Staatskasse übernommen.

 

Beratungshilfe kann jedoch lediglich dann beantragt werden, wenn dies vor oder innerhalb von 4 Wochen nach Inanspruchnahme einer anwaltlichen Beratung oder Beauftragung geschieht. Es müssen bei Fristablauf alle erforderlichen Unterlagen dem Gericht vorliegen. Andernfalls kann die Erteilung eines Beratungshilfescheines durch das Gericht abgelehnt werden.

 

Wir bitten Sie daher den Beratungshilfeschein bei Ihrem zuständigen Amtsgericht direkt zu beantragen und diesen dann zusammen mit dem Eigenanteil in Höhe von 15,00 € zu Ihrem vereinbarten Beratungstermin mitzubringen. Damit können Sie auch von Anfang an sicher sein, dass Sie lediglich den entsprechenden Eigenanteil tragen müssen. 

 

Wenn Sie vermuten, einen Anspruch auf Beratungshilfe zu haben, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Amtsgericht. Für unsere Mandanten aus Hockenheim ist das Amtsgericht Schwetzingen zuständig. Für weitere Informationen zur Beantragung und den benötigten Unterlagen bitten wir Sie sich direkt mit der Beratungshilfeabteilung in Verbindung zu setzen unter der folgenden Telefonnummer: 06202 / 81-0.

 

Sollten Sie nicht wissen, welches Gericht für Sie zuständig ist oder anderweitige Fragen haben, können Sie uns gerne anrufen unter 06205 / 305 77 0 !

 

Ihr Kanzlei-Team

Download
Antragsformular Beratungshilfe
antragsformular-beratungshilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 672.1 KB